SONY DSC

Sondern in die Tasche, und die ist genauso geschichtsträchtig wie manche Teile ihres Materials.
Aber fangen wir vorne an: Alles beginnt mit dem Diplom-Designer Tobias Förtsch und dem Diplom-Ingenieur Carsten Fichtel, die das Design-Duo casitoo design aus München stellen. Gemeinsam kamen sie 2011 auf die Idee, ausrangierten Aktenordnern ein zweites Leben zu schenken. Ein brillanter Gedanke, denn ein jeder Ordner schreibt seine eigene Geschichte, die sich immer an Einsatzort und Besitzer orientiert, ganz gleich, ob er in einem abgeschlossenen Büro sein Dasein gefristet hat oder treuer Begleiter durch bunte Schul- und Unitage war – in jedem Fall hat er schon einiges erlebt. Die meisten Ordner sind in der Regel noch in einem ausgezeichneten Zustand, wenn sie aussortiert werden und diesen Fakt machen sich die beiden Köpfe von casitoo design zu nutze. Unter dem Label ad:acta erscheint ihre Kollektion bei der Aktenordner zu Taschen aller Couleur umgewandelt werden. Dafür wird zunächst die Tippklemme abgenommen. Anschließend wird der Ordner mit echtem Leder vernäht und mit strapazierfähigem Textil ausgekleidet, alles in deutscher Handarbeit  So eine „Akten-Tasche“ kann dann bis zu drei Innentaschen haben. Es gibt sie nicht nur als Tragetaschen, sondern auch im Handtaschenformat oder als Businesstasche – insgesamt kann man aus neun Modellen wählen. Ad:acta ist ein weiteres kreatives Beispiel, das beweist, wie sehr wir im Alltag von Gegenständen umgeben sind, die über ihren eigentlichen Nutzen noch weitaus mehr können. Bewundern könnt ihr die originellen und hochwertigen Produkte auf der ad:acta Website.