seilschaft2-494x317

Nachdem wir euch zum Thema Upcycling bereits den Upcycling Fashion Store in Berlin und das Label aluc vorgestellt haben, wollen wir euch  in diesem Bereich noch ein weiteres tolles Projekt präsentieren: Das von Lisa Schultz und Magdalena Akantisz im Rahmen ihrer Diplomarbeit gestartete „We upcycle – 30 Tage 30 Dinge“.
30 Tage lang wollten sie jeden Tag ein neues, selbsthergestelltes Objekt aus Abfall auf ihrer Website veröffentlichen. Dahinter steckt die Idee zu zeigen, dass man auch aus scheinbar wertlosen Gegenständen mit etwas Kreativität tolle neue Dinge herstellen kann.
Beim Upcycling werden vorhandene Ressourcen wie Müll (u. a. Verpackungen), Verschnitt oder Ausschuss wiederverwendet, um daraus mit möglichst wenig Energieaufwand neue, qualitativ hochwertigerere Produkte zu schaffen. Das Projekt der beiden Studentinnen der Universität für angewandte Kunst in Wien wurde nach Ablauf der 30 Tage allerdings zum Selbstläufer – es fand soviel Anklang, dass der Blog mittlerweile seit 392 Tage läuft. Und das Schöne ist: Jeder kann mitmachen und dazu beitragen, das Projekt zu verlängern. Für jeden Einsender, der Fotos und eine Kurzbeschreibung seiner Eigenkreation schickt oder sogar ein Video mit Anleitung zum Nachbau, wird der Blog um einen Tag verlängert. So ist die Plattform zu einem Sammelsurium von ausgefallenen und inspirierenden Dingen geworden. Zu entdecken gibt es beispielsweise Taschen aus Kaffeesäcken, Krawatten oder LKW Reifen, Ketten aus Fahrradschläuchen, Papiersackschals, Schnürsenkelshirts, Röcke aus alten Sonnenschirmen und Hutlampen.
www.weupcycle.com