eqo-optics-skateboard-sunglasses-1-537x402

Auf der Suche nach Individualität, aber auch nach dem wahren Wert, der sich hinter Materiellem versteckt, wird so mancher Erfindergeist geweckt. Der immer populärer werdende DIY Trend hat mehr als einmal bewiesen, dass sich jeder Gegenstand, mit einem vermeintlich singulären Nutzen, leicht aus seinem Umfeld entfernen lässt und in einem ihm fremden Kontext erstaunlich gut platziert werden kann. Wie zum Beispiel der 500-Seiten Roman, der zum Blumenkübel wird oder die weißen Becher von der letzten Party, die ausgespült und aneinander gepfriemelt zur Deckenlampe im 70er-Jahre-Stil umfunktioniert werden. Jeder Gebrauchsgegenstand hat demnach so viele Einsatzgebiete wie wir an Ideenreichtum aufbringen. Ein Gedanke, dem sich Jon Winfrey und Ryan Vecchiarelli, zwei passionierte Skater, geöffnet haben, mit dem Ergebnis abgenutzte und kaputte Skateboards in die Reinkarnation zu schicken – das eiserne Gesetz „Skate or die“ gilt nicht mehr länger, denn die alten Boards werden in penibler Handarbeit in Sonnenbrillen umgewandelt.

Die Jungs aus Colorado stellen damit nicht nur ihr Kreativitätspotenzial unter Beweis sondern zeigen auch, dass sie jede Menge Trendgespür besitzen. Ihr Modell der ersten Stunde heißt Sycamore, eine Sonnenbrille im 80ies-Style mit Wayfarergläsern, nicht unähnlich dem erfolgreichen Trendbeispiel von Ray-Ban. Neben dieser Version gibt es z. B. auch noch die Salix, Acer und Pyraster – drei weitere Modelle, die den modischen Zeitgeist nicht minder widerspiegeln. Natürlich haben die beiden schnell gemerkt, dass das Holz der Boards nicht nur für Sonnenbrillen perfekt geeignet ist – so findet man im Shop auch die EQO Knots, also Plugs für alle Fans geweiteter Ohrlöcher. Für die, die sich nicht von ihrem Board trennen können, gibt es die Möglichkeit dieses nach Übersee zu verschicken und von EQO Optics, so heißt das junge Label, eine Brille daraus fertigen zu lassen – guter Deal, um seinem ausgedienten Freund die letzte Ehre zu erweisen.

Für Winfrey und Vecchiarelli endet der innovative Weg nicht beim Recyceln – ihre Mission ist es, in der kompletten Szene auf mehr Nachhaltigkeit und Verantwortungsbewusstsein zu setzen, deswegen sind sie Partner von Organisationen rund um den Skatemikrokosmos, um so mehr öffentliche Aufmerksamkeit  auf ihr Anliegen zu lenken.

Hier gehts zur Website von Eqo Optics.